Kurzgeschichten    Gedichte    Krimis    Fantasy    Kinder    Buchtips

www.Kongolo.de

Dein Buch im Internet

Ein guter Freund für Dich

Zwei Gedichte von Rolf Vogt

Herbstlich

Tiefe Freundschaft

 

Herbstlich

Das Laub wirbelt rauschend  durch die Luft,

der Herbst hält Einzug mit seinem milden Duft.

Der Berg verwandelt sich in ein weisses Gewand,

der Herbst streckt seine Hand aus über unser Land.

Bunte Drachen kreisen wild am Horizont,

kalte Kinderhände steuern diese gekonnt.

Verfärbtes Laub im Geäst, Nebel umhüllt das geweihte Land,

Kinder warten auf den ersten Schnee, und dies sehr gespannt.

Kalte Nächte, loderndes Feuer im Kamin,

die warmen und sonnigen Tage sind dahin.

Der erste Schnee rieselt hinunter bis ins Tal,

die Bäume entblättern sich und wirken kahl.

Mit kaltem Atem schreite ich durch den tiefen Wald,

warm eingehüllt, nur meine Hände, die sind bitterkalt.

Doch der Sommer wird nächstes Jahr wiederkehren,

und uns Menschen mit viel Sonne und Wärme beehren.

Text (c) by Rolf Vogt

Tiefe Freundschaft

Nichts gesucht und einen guten Freund gefunden, 
es ist wie Balsam auf verletzte Wunden. 

Du bist zwar weit weg in der grossen Ferne, 
doch auch Du siehst am Horizont die gleichen Sterne. 

In meiner ganzen Einsamkeit denke ich oft und gerne an Dich,
dass Du von mir so entfernt bist, schmerzt mein Herz, wie ein Stich. 

Es ist ein kleiner Trost zu wissen, dass ich Dich wiedersehe, 
es beglückt mich zutiefst, wenn ich Dir wieder gegenüberstehe. 

Meine Gedanken sind wirr und sehnen sich nur noch nach Dir, ich wünschte, Du empfindest auch so und hast Verlangen nach mir. 
Ich denke, ich hab in Dir einen neuen Freund gewonnen, 
und eine gute Freundschaft hat zwischen uns begonnen. 

Ich fass das Glück und will versuchen, ein guter Freund für Dich zu sein, 
denke stets daran, auch in einsamen Stunden, Du bist nie ganz allein. 

Geht es Dir schlecht, fühlst Dich einsam und niedergeschlagen,
glaube mir, das Licht der Sonne wird die Dunkelheit überragen.

Glück, Pech und Trauer liegen doch so oft nahe zusammen,
lass deinen Gefühlen freien Lauf und halte sie nicht gefangen. 

Ich wünsche mir zwischen uns eine gute und tiefe Freundschaft, 
denn dies verleiht mir für den Alltag wieder die nötige Kraft.

Text (c) by Rolf Vogt

nach oben                        Autorenprofil                     nächster Text

08.10.2002